Corona Tribunal

For the people

Gegen die technofaschistische Machtübernahme

Die unabhängige Corona Untersuchung hat ihre Arbeit aufgenommen

Die von Rechtsanwälten gegründete Stiftung
Corona Ausschuss

Die Stiftung Corona Ausschuss ist unabhängiger, transparenter und evidenzbasierter Analyse verpflichtet. Der Vorstand setzt sich aus Juristen und Wissenschaftlern zusammen. Die Arbeit wird von Experten aus Wissenschaft und Praxis begleitet. Der Untersuchungs ausschuss nimmt am 06.07.2020 seine Arbeit auf, die Sitzungen werden LIVE gestreamt und auf telegram gepostet. https://t.me/Corona_Ausschuss

Es ist unausweichlich, dass die in Lethargie verharrende Bevölkerung, die ausserdemokratischen Massnahmen der Regierungen erkennt und bei der dringend notwendigen Aufarbeitung der direkten Folgen der COVID-19 Krise zusammenarbeitet.

Dieses Projekt bezweckt, dass sich die Bevölkerung ihrer Aufgabe bewusst wird und auf ihr Recht, gegen Ungerechtigkeiten, Willkür und weitreichende Einschränkungen der persönlichen Freiheit aufzustehen.

Wir fordern die Menschheitsfamilie auf, in Konsens zueinander zu treten und diese SARS Cov2 Pandemie und ihre Folgen aufzuarbeiten. Die Staatsgewalt hat einen Offenbarungseid geleistet und muss auf neue ordentliche Grundprinzipien gestellt werden.

Um den aktuellen Zustand dieses kranken Systems zu verändern, startet der Corona Ausschuss diese Initiative und fordert Bürger und Bürgerinnen auf mitzumachen und miteinander zu debattieren.

Bittel TV: Heute ist ein schöner Tag – Roger Bittel Interview mit Bodo Schiffmann und Sucharit Bhakdi

Wir wollen die, welche diese unvergleichbare Krise verursacht haben, zur Verantwortung ziehen.

Der ACU Ausserparlamentarische  Corona Untersuchungsausschuss – eine Initiative von Ärzten und Wissenschaftlern, wird auf breiter Front öffentlich abgehalten.

Gleichzeitig started die Stiftung Corona Ausschuss. Sie untersuchen, warum die Bundes- und Landesregierungen beispiellose Beschränkungen verhängt haben und welche Folgen diese für die Menschen hatten.

Die Welt wird hinsichtlich der Ursachen und Folgen der Coronakrise in die Irre geführt.
Das Schweigen der Viren.

Die COVID-19-Krise wird gerechtfertigt durch einen „Notstand“ im Bereich der öffentlichen Gesundheit, unter der Schirmherrschaft der WHO, der als Vorwand und Begründung für die Auslösung eines weltweiten Prozesses der wirtschaftlichen, sozialen und politischen Umstrukturierung benutzt wird.

Wir klagen an, wir verurteilen und fordern Konsequenzen.

„Das System hat hier den Offenbarungseid geleistet, die Staatsgewalt muss auf neue ordentliche Füsse gestellt werden.“ – Prof. David Jungbluth Frankfurt University of Applied Sciences

National soll ein basisdemokratischer, politischer Vorgang zur unabhängigen Mitbestimmung daraus hervorgehen.
Unabhängig von Interessen des neoliberalen Feudalismus.

Der Kontext

Die Gelegenheit

Unser Beitrag

Die Covid-19-Krise und die politischen, wirtschaftlichen und sozialen Auswirkungen, die sie verursacht hat, verändern den traditionellen Zustand von Frieden und Freiheit der Bevölkerung.

Die Ungereimtheiten, Unzulänglichkeiten und die Widersprüche, sowie der weltweite Lockdown – sind in einem globalen Zusammenhang zu begreifen, bei dem es um eine „Techno-Faschistische Machtübernahme“ geht. Dass es sich dabei um Macht, Geld und unsere Lebensgrundlagen, unsere Freiheit und unsere Grundrechte handelt, sind offensichtlicher denn je.

Die Schweiz und ihre globalen Vernetzungen befindet sich an einem historischen Scheideweg. Die Politik muss sich entscheiden, ob sie dem mittelfristigen, transatlantischen Druck nachgeben, oder sich für die langfristigen Interessen der Bevölkerung festlegen.

Uns bietet sich uns eine einzigartige Gelegenheit, die weltweite Veränderung des Imperialen Narrativs für die Schweiz zu stoppen und rückgängig zu machen. Diese Initiative wird dazu beitragen, all diejenigen zu aufzuklären, die über den aktuellen und künftigen Stand der globalen Beziehungen, die Ausrichtung der Volkswirtschaften, die Prioritäten der Gesellschaften, die Art der Geschäftsmodelle und die Verwaltung eines globalen Gemeinschaftsguts noch zu wenig wissen, oder sie nicht erkannt haben.

Die Corona-Ausschuss Initiative, unter Mithilfe vieler regionaler Gruppierungen, kann sich auf die umfangreiche Erfahrung des Widerstandes engagierter und mutiger Bürger stützen. Dies eröffnet eine Reihe von Dimensionen, um einen neuen Gesellschaftsvertrag zu schaffen, der die Würde jedes Menschen ehrt und dem Volke in basisdemokratischer Weise dient und unsere Freiheit und Zufriedenheit zurückgewinnen kann.

Der ACU wird als vertrauenswürdige, von Konzerninteressen unabhängige Plattform geschaffen und für eine sachkundige, eigenständige Information und Kooperation zwischen allen Interessengruppen sorgen.

Der Ausschuss stellt eine Plattform für den Aufbau zielgerichteter Gemeinschaften im Dienste dieser außerordentlichen Herausforderung zur Verfügung. Und damit ein Fundament, für die Bevölkerung zu weitreichenden Veränderungen. Die Plattform kann zur Schaffung, Gestaltung und Bereitstellung kooperativer Lösungen für die Zukunft wesentliches beitragen.

Themen & Lösungsansätze

Die alternativen Medien – sie machen Journalismus!

„In der aktuellen Situation gilt die alte und bewährte Propaganda-Regel: Je weniger bekannt ist, desto mehr wird spekuliert. Für aufmerksame Leser bietet dies hingegen eine Möglichkeit, die Seriosität und Ausrichtung der verschiedenen Medien und Autoren einzuschätzen.

KenFm

KenFM

Ist ein Alternatives unabhängiges Medienportal
Click Here

Rubikon

Das Rubikon

Ist ein Alternatives unabhängiges Medienportal
Click Here

Multipolar

Multipolar

Ist ein Alternatives unabhängiges Medienportal
Click Here

Infosperber

Infosperber

Hinter der Plattform Infosperber.ch steht die gemeinnützige «Schweizerische Stiftung zur Förderung unabhängiger Information» SSUI. Die Stiftung will einen unabhängigen Journalismus in der ganzen Schweiz fördern, insbesondere journalistische Recherchen von gesellschaftlicher und politischer Relevanz. «Infosperber sieht, was andere übersehen.»
Click Here

Diese Medienportale stellen nur einen kleinen Teil der alternativen Medien dar.
Mit etwas Aufwand lassen sich unzählige gute Medien finden